Berlin

„Aktenzeichen XY”-Special macht das Rennen

Rudi Cerne       -  Der ZDF-Moderator Rudi Cerne holte am Mittwoch den Quotensieg.
Foto: Sina Schuldt/dpa | Der ZDF-Moderator Rudi Cerne holte am Mittwoch den Quotensieg.

„Aktenzeichen XY... gelöst!” war am Mittwochabend die erfolgreichste Fernsehsendung zur besten Sendezeit. 5,45 Millionen Zuschauer (18,5 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr das Fahndungsmagazin mit Rudi Cerne im ZDF ein.

In der Spezial-Ausgabe ging es um Tötungsdelikte, die zum Teil durch die Hilfe der XY-Zuschauer geklärt wurden.

Damit platzierte sich das Zweite recht knapp vor dem Ersten, wo der Thriller „Jeanny - Das fünfte Mädchen” mit Theresa Riess 5,19 Millionen (17,7 Prozent) lief. Auf Sat.1 war die Show „Das große Promibacken” zu sehen, 2,09 Millionen (7,9 Prozent) waren dabei.

Der Regional-Krimi „Wilsberg: Unser tägliches Brot” auf ZDFneo versammelte 1,99 Millionen (6,8 Prozent) vor dem Bildschirm. RTL strahlte die Datingshow „Der Bachelor” aus, dafür konnten sich 1,82 Millionen (6,3 Prozent) begeistern. Die ProSieben-Comedyshow „TV total” holten sich 1,24 Millionen (4,2 Prozent) ins Haus.

RTLzwei hatte die Dokusoap „Die Wollnys - Eine schrecklich große Familie!” im Programm, damit verbrachten 910 000 Leute (3,1 Prozent) den Abend. Kabel eins erreichte mit der Gaunerkomödie „Ocean's 13” 770 000 Menschen (2,9 Prozent). Die Krimiserie „Bones - Die Knochenjägerin” auf Vox hatte 740 000 Zuschauer (2,5 Prozent).

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Moderatorinnen und Moderatoren
RTL Television
Rudi Cerne
Sat.1
ZDF
Zuschauerinnen und Zuschauer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!