Berlin (dpa)

«The Place Beyond The Pines»: Schuld und Sühne

Es sind große Themen, die Regisseur Derek Cianfrance in seinem Film «The Place Beyond The Pines» verhandelt. Das Wesen von Schuld, Sühne und Vergebung lässt er Ryan Gosling («Drive») und Bradley Cooper («Hangover») in seinem Epos aus drei zusammenhängenden Episoden erforschen.
The Place Beyond The Pines       -  Ryan Goslin und Eva Mendes sind im wirklichen Leben ein Paar. Foto: StudioCanal
| Ryan Goslin und Eva Mendes sind im wirklichen Leben ein Paar. Foto: StudioCanal

Gosling spielt einen Stuntfahrer, der mit seinem schwarzen Motorrad Banken ausraubt. Cooper läuft Gefahr, als Streifenpolizist an den Widersprüchen seines Jobs zu zerbrechen. Die kurze, aber schicksalhafte Begegnung der beiden Männer reißt tiefe Wunden, die selbst über Generationen nicht verheilen.

(The Place Beyond The Pines, USA 2013, 140 Min., FSK ab 12, von Derek Cianfrance, mit Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes)

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Epen
Eva Mendes
Filme
Forschung
Kinos
Regisseure
Ryan Gosling
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!