Ehrenbär der Berlinale für Isabelle Huppert

Isabelle Huppert       -  Isabelle Huppert wird mit dem Ehrenbär der Berlinale ausgezeichnet.
Foto: Georg Wendt/dpa | Isabelle Huppert wird mit dem Ehrenbär der Berlinale ausgezeichnet.

Sie hat stets etwas Geheimnisvolles an sich. Hinter der kühlen Fassade der französischen Bourgeoisie versteckt Isabelle Huppert emotionale Abgründe, Sehnsüchte, Begierden. Von einer Filmszene zur nächsten lässt sie ihre Charaktere sehr überzeugend zu knallharten Drogenhändlerinnen mutieren oder wüste sexuelle Exzesse durchleben. Auch auf der Berlinale ist sie Stammgast. Das Filmfestival in Berlin ehrt die 68-Jährige an diesem Dienstag (15.2.) mit einem Goldenen Ehrenbären. Subtile Charaktere sind ihr wichtiger als kommerzielle Erfolge. Ihr Archiv umfasst etwa 150 Kinofilme, TV-Produktionen, Serien.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!