Berlin

Nele Neuhaus erfand schon als Kind Geschichten

Nele Neuhaus       -  Nele Neuhaus hat eine ausgeprägte Fantasie.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa | Nele Neuhaus hat eine ausgeprägte Fantasie.

Die Krimi-Bestsellerautorin Nele Neuhaus („In ewiger Freundschaft”) hat sich schon als Kind gern Geschichten ausgedacht. Mit elf Jahren habe sie einen Unfall gehabt und durfte wochenlang nichts lesen und keinen Besuch bekommen.

„Was bleibt einem anderes übrig, als sich in seiner Fantasie zu bewegen?”, sagte die 54-Jährige dem Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber”.

Ihr erstes Buch habe sie jahrelang nebenbei geschrieben. Als sie von Verlagen nur Absagen erhielt, habe sie 500 Exemplare gedruckt und sie in der Fleischfabrik, die ihr erster Mann besaß, neben die Wurstdosen auf den Tresen gestellt, wo sie dann gekauft wurden.

Neuhaus wurde mit ihren Taunuskrimis bekannt. Die Verfilmung des Romans „Muttertag” läuft am 14. und 16. Februar im ZDF.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Besuch
Debakel
Geschichte
Krimi-Autorinnen und Krimi-Autoren
Nele Neuhaus
Prinz Charles
Prinzessin Diana
ZDF
englische Queen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!