Hannover

Bei alter Flash-Version droht Erpressungs-Trojaner

Mit dem jüngsten Update für den Adobe Flash-Player erhöhen Nutzer entscheidend die Sicherheit. Wer darauf verzichtet, könnte schnell zum Opfer eines Erpressungs-Trojaners werden.
Flash-Player
Nutzer des Flash-Players sollten dringend ein Update durchführen. Andernfalls riskieren sie eine Infektion mit Erpresser-Software. Foto: Inga Kjer
Windows-Nutzer sollten einen Blick auf ihren Flash-Player werfen und die Software schnell auf den neuesten Stand bringen. Grund ist laut „heise online” eine kursierende Schadsoftware, die sich über eine Schwachstelle im Flash-Player verbreiten kann. Schlimmstenfalls reiche schon ein Besuch auf einer präparierten Webseite aus, um sich einen Erpressungs-Trojaner einzufangen. Solche Software - auch Ransomware genannt - verschlüsselt Dateien auf dem Computer. Die Erpresser fordern dann ein Lösegeld, damit Betroffene ihre Daten zurückerhalten - worauf sie jedoch nicht vertrauen können. Welche Version ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen