Berlin

Streamingdienste lösen klassisches TV ab

Die ganze Familie vor dem Bildschirm - diese Zeiten sind passé. Der deutsche Fernsehmarkt ist im Umbruch. Zu den Gewinnern gehören die Streamingdienste.
Apps der Streamingdienste
Streamingdienste wie Netflix sowie Mediatheken von ARD, ZDF und der Privaten lösen das klassische Fernsehen zunehmend ab. Foto: Rolf Vennenbernd
Stundenlang Serien und Videos gucken: Streamingdienste wie Netflix, Maxdome und der von Amazon gewinnen in Deutschland immer mehr Zuschauer, das klassische Fernsehen hält sich in der Gunst des Publikums - mit Verlusten - stabil. Fast zwei Drittel (64,9 Prozent) ihrer Fernsehzeit widmen die Menschen in Deutschland dem klassischen, sogenannten linearen TV. Aber Video on Demand-Angebote (VoD), zu denen auch Youtube und die Mediatheken von ARD, ZDF und der Privaten gehören, haben einen Anteil von knapp 30 Prozent. Das geht aus dem Digitalisierungsbericht Video der Landesmedienanstalten hervor, der nun vorgestellt ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen