Das Fairphone 4 im Praxistest

Fairphone 4 im Praxistest       -  Ein wirklich ökologisches Smartphone wird es wohl so schnell nicht geben. Das Fairphone in der mittlerweile vierten Ausführung ist aber ein Versuch, dorthin zu gelangen.
Foto: Fairphone/dpa-tmn | Ein wirklich ökologisches Smartphone wird es wohl so schnell nicht geben. Das Fairphone in der mittlerweile vierten Ausführung ist aber ein Versuch, dorthin zu gelangen.

Das neue Fairphone 4 unterscheidet sich schon beim Auspacken von allen anderen Smartphones. Es wird im Versandkarton durch kompostierbares Polstermaterial vor Transportschäden geschützt. Außer dem modular aufgebauten Smartphone und dem beiliegenden Schraubendreher ist eigentlich alles für den Kompost geeignet. Schon vor der ersten Inbetriebnahme kommt man in Bastelstimmung. Eine SIM-Karte wird nicht wie anderswo auf einem kleinen Schlitten seitlich ins Gehäuse geschoben. Vielmehr muss man den Rückendeckel abnehmen und den Akku entfernen - und gelangt dann im Innern an den SIM-Kartenschacht.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung