Das macht Rechner zu Raketen oder lahmen Enten

Laptops       -  Laptops haben andere, meist langsamere Prozessoren als Desktop-Rechner - oft allerdings mit ganz ähnlicher Bezeichnung.
Foto: Florian Schuh/dpa-tmn | Laptops haben andere, meist langsamere Prozessoren als Desktop-Rechner - oft allerdings mit ganz ähnlicher Bezeichnung.

Prozessor? Klar, braucht jeder Rechner. Aber welcher genau: egal. Zum Arbeiten wird es ja wohl noch reichen. Auf diesem Standpunkt stehen viele Käufer - und ärgern sich nachher, dass sie vor dem Kauf nicht geprüft haben, welche Anforderungen sie eigentlich haben und welche Unterschiede es gibt. Ein Tausch des Prozessors ist bei Notebooks selten möglich, und kann bei Desktop-PCs teuer werden. In den vergangenen Jahren konnten Hersteller dabei die Leistungen der Recheneinheiten stark verbessern. Doch zwischen den Produzenten und den jeweiligen Prozessor-Familien gibt es große Unterschiede. Je mehr Befehle pro ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung