Neues Fairphone mit 5G und besserer Kamera

Vierte Generation: Neues Fairphone mit 5G und besserer Kamera       -  Technisch aufgerüstet, dafür teurer: Mit einem 5G-fähigen Chip und Triple-Kamera steigt der Einstiegspreis beim neuen Fairphone 4 von 450 auf 579 Euro.
Foto: Fairphone/dpa-tmn | Technisch aufgerüstet, dafür teurer: Mit einem 5G-fähigen Chip und Triple-Kamera steigt der Einstiegspreis beim neuen Fairphone 4 von 450 auf 579 Euro.

Das niederländische Unternehmen Fairphone hat die vierte Generation seines gleichnamigen Smartphones vorgestellt. Das neue Fairphone 4 unterstützt mit Qualcomms Snapdragon-Prozessor 750G erstmals die fünfte Mobilfunk-Generation (5G). Auch beim 6,3 Zoll großen Full-HD-Plus-Bildschirm verwenden die Niederländer nun besseres Material. Dazu kommt eine verbesserte Kamera mit drei Objektiven; die Hauptkamera ist optisch bildstabilisiert, mit einem Laser-Autofokus ausgestattet und löst mit 48 Megapixeln auf.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung