Schlanke Lifestyle-VR-Brille vorgestellt

HTC Vive Flow: Schlanke Lifestyle-VR-Brille vorgestellt       -  Virtuelle Welten auch für unterwegs soll es mit HTCs Vive Flow geben.
Foto: HTC/dpa-tmn | Virtuelle Welten auch für unterwegs soll es mit HTCs Vive Flow geben.

HTCs neue VR-Brille Vive Flow soll die virtuelle Realität mobil und freizeittauglicher machen. Die ab November für knapp 550 Euro verfügbare Brille ist besonders kompakt und leicht - und funktioniert auch kabellos. Im Gegensatz zur auf Spieler und Industrieanwendungen ausgerichteten „großen” HTC Vive liegt der Fokus der 189 Gramm schweren Vive Flow auf Unterhaltung und Wellness. Mit einem Sichtfeld von 100 Grad und in den Bügeln integrierten Lautsprechern soll sie eher zum Filmeschauen oder zu Meditations- und Wellnessprogrammen einladen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!