Spielen du musst: „Lego Star Wars - Die Skywalker Saga”

„Lego Star Wars - Die Skywalker Saga”       -  Warum so grimmig? Hier kämpfen die Lego-Versionen von Obi Wan Kenobi und Darth Maul gegeneinander.
Foto: The LEGO Group/STAR WARS & Lucasfilm Ltd. & Warner Bros. Entertainment Inc/dpa-tmn | Warum so grimmig? Hier kämpfen die Lego-Versionen von Obi Wan Kenobi und Darth Maul gegeneinander.

„Star-Wars”-Fans hatten es in den vergangenen Jahren nicht leicht. Eine verkorkste Sequel-Filmtrilogie und kaum Videospielenachschub standen einer ordentlichen Streaming-Serie wie „The Mandalorian” gegenüber. Ein seltener Lichtblick: Das Entwicklungsstudio Traveller's Tales. Es sorgt seit mehr als 15 Jahren mit seinen Lego-Spielen im Star-Wars-Universum regelmäßig für humorvollen Nachschub. Statt Kriegspathos und melodramatischem Familientechtelmechtel geht es Luke Skywalker und seinen Freunden im „Lego Star Wars - Die Skywalker Saga” mit ordentlich Selbstironie an den Kragen. Der Mix aus Kampf, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!