Widerstand gegen das Nazi-Regime

„Through the Darkest of Times”       -  Auch Parolen an die Wände pinseln gehört zu den Aufgaben der Widerstandsgruppe im Spiel „Through The Darkest of Times”.
Foto: Paintbucket Games/dpa-tmn | Auch Parolen an die Wände pinseln gehört zu den Aufgaben der Widerstandsgruppe im Spiel „Through The Darkest of Times”.

Berlin (dpa/tmn) - Geht es in Videospielen um Nazis, so sind sie oft der entpersonifizierte Feind: gesichtslos und ultimativ böse. Wie zum Beispiel in der „Wolfenstein”-Reihe, dort soll der Spieler sie ohne schlechtes Gewissen wegballern. Auch das Indie-Spiel „Through the Darkest of Times” behandelt nun zwar die Jahre 1933 bis 1945 - doch das Studio Paintbucket Games aus Berlin geht dabei einen anderen Weg.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung