Tarife für Handy und Internet leichter kündbar

Ein Pärchen freut sich beim Lesen eines Briefes.       -  Verbraucher haben es ab 1. Dezember leichter, aus ihren Telekommunikationsverträgen zu kommen.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Verbraucher haben es ab 1. Dezember leichter, aus ihren Telekommunikationsverträgen zu kommen.

Düsseldorf - Wer zum Ablauf eines zweijährigen Laufzeitvertrags für Smartphone, Internet & Co schon einmal die Kündigungsfrist verpasst hat, weiß, wie ärgerlich das ist. Und dürfte sich jetzt besonders freuen. Denn vom 1. Dezember an dürfen die Telekommunikationsanbieter ihre Kundinnen und Kunden nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit nicht mehr im Vertrag gefangen halten. Bislang haben sich zum Beispiel Handy- oder Internetverträge oft automatisch um ein Jahr verlängert, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wurde.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung