Telefonie, SMS, Internet: Roaming-Regeln werden verlängert

Smartphone       -  Eine junge Frau hält ein Smartphone in der Hand. Verbraucher in der EU werden weitere zehn Jahre vom Wegfall der Roaming-Gebühren profitieren.
Foto: Fabian Sommer/dpa | Eine junge Frau hält ein Smartphone in der Hand. Verbraucher in der EU werden weitere zehn Jahre vom Wegfall der Roaming-Gebühren profitieren.

EU-Bürger werden weitere zehn Jahre vom Wegfall der Roaming-Gebühren profitieren. Unterhändler der EU-Staaten und des Europaparlaments einigten sich darauf, die populären Regeln über Ende Juni 2022 hinaus zu verlängern. Somit können Verbraucher mit ihrem Handy auf Reisen weiter zu den gleichen Kosten telefonieren, im Internet surfen oder SMS schreiben wie zu Hause. Die Roaming-Gebühren entfallen seit dem 15. Juni 2017 in den 27 EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen. Umfragen zufolge ist die EU-Regelung bei den Bürgerinnen und Bürgern sehr beliebt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!