WÜRZBURG

Technik zum Anziehen

Gruppen-Diskussion: Der Onyx Communictor von OnBeep erlaubt Gespräche per Knopfdruck. Wer das kleine Gerät trägt, kann mitmachen. Preis: rund 100 Euro. Foto: Hersteller

Nach Angaben des IT-Verbands Bitkom zählen Fitnessarmbänder zu den beliebtesten Geschenken unter dem Weihnachtsbaum. 16 Prozent der Bundesbürger wollen ein solches Utensil verschenken oder für sich selbst anschaffen.

Nutzer können damit zum Beispiel Schritte und Kalorien zählen, den Puls messen oder die beim Sport zurückgelegten Strecken aufzeichnen. Auch eine Schlafanalyse-Funktion sollte nicht fehlen. Topgeräte protokollieren sogar die Ernährung.

Die bunten Armbänder aus Plastik gehören zu einer neuen Produktgruppe tragbarer Technik, im Fachjargon „Wearables“ genannt. Der Markt wird derzeit regelrecht überschwemmt. Vor allem Frauen lieben die kleinen Gadgets, da diese gleichzeitig Schmuckstücke sind. Mitunter handelt es sich aber nur um Spielerei. Obwohl der Markt boomt, sollten Verbraucher also nicht bedenkenlos zugreifen: Einige Produkte sind einfach technisch noch nicht ganz ausgereift.

Neben Armbändern für Gesundheitsbewusste stehen Smartwatches in der Gunst der Kunden weit oben. Die cleveren Uhren nehmen Verbindung zum Smartphone auf, um zum Beispiel Benachrichtigungen und SMS anzuzeigen. Über den Minibildschirm lässt sich außerdem die Musikwiedergabe steuern. Neben Technik-Raffinessen spielt hier die Ästhetik eine Rolle. Dabei gilt: Je mehr eine Smartwatch einer klassischen runden Uhr ähnelt, umso besser. Schon seit mehreren Jahren tüftelt iPhone-Hersteller Apple an seiner „Apple Watch“. Anfang 2015 soll sie endlich auf den Markt kommen – mit Saphirglas und Krone. Hier einige Produkt-Tipps, die zum Fest verfügbar sein sollten.

Kapuzenpulli mit Lautsprechern

Die Kapuze aufsetzen, und schon dröhnen Songs auf die Ohren: In dem Baumwoll-Smartshirt der Firma HiFun stecken gleich zwei Lautsprecher. In einer Brusttasche ist Platz für MP3-Player oder Smartphone. An ein Mikrofon mit Annahmeknopf hat der Anbieter ebenfalls gedacht. Das Bedienfeld auf der Vorderseite ist hingegen nur ein aufgenähtes Designelement. Der Pulli ist bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschbar – vorher aber nicht vergessen, Lautsprecher und Kabel zu entfernen. Das soll dem Hersteller zufolge einfach gehen. Den Pulli gibt es in den Farben Grau, Rot und Anthrazit. Preis: rund 110 Euro. www.hi-fun.de

Gruppen-Chat per Knopfdruck

Ein leichter Druck aufs Knöpfchen genügt: Der „Onyx Communicator“ erlaubt Plaudereien von bis zu 15 Personen, vorausgesetzt, diese verfügen ebenfalls über den 2,5-Zoll-großen Button. Per Bluetooth-Funk nimmt der Communicator Verbindung zu einem Smartphone auf. Die Einrichtung einer Gruppe erfolgt via App für Android und iOS. Noch befindet sich die Technik allerdings in der Entwicklung. Vorbestellungen sind jedoch möglich. Preis: rund 100 Euro. www.onbeep.com

LG G Watch R: eine runde Sache

Während das eckige Design der ersten Smartwatch des südkoreanischen Herstellers LG bei den Experten auf Kritik stieß, kommt die zweite Version deutlich besser weg. Gut gefällt den Fachleuten neben der Optik die hochwertige Verarbeitung. Auch das scharfe Display, das die komplette Bildschirmfläche nutzt, verdient Lob. Im Inneren stecken Beschleunigungsmesser, Kompass, Barometer sowie Herzfrequenzmesser. Preis: rund 270 Euro. www.lg.com/de

Personaltrainer fürs Handgelenk

Das Armband Fitbit Charge ist ein Alleskönner: Es misst Schlaf, Schritte, verbrannte Kalorien und Distanz. Das kleine Display zeigt neben der Uhrzeit eingehende Anrufe an. Ein Vibrationsalarm sorgt für sanftes Wecken. Preis: rund 130 Euro. www.fitbit.com

Netatmo June: Sonnenbrand ade!

Der nächste Sommer kommt bestimmt: Das Armband „June“ aus dem Hause Netatmo soll gefahrloses Sonnenbaden ermöglichen, indem es die Sonneneinstrahlung misst und die Daten an eine App weiterleitet. Diese wertet sie aus und gibt entsprechend dem eingestellten Hauttyp Empfehlungen. Preis: rund 95 Euro. www.netatmo.co

Rückblick

  1. Würzburger Schüler testen Fernwartung der Zukunft
  2. Snapchat: Das unperfekte Netzwerk
  3. Medienpädagoge erklärt den Hype um Snapchat
  4. Was Google wirklich will: Von der Austernbar in die Geschichtsbücher
  5. Umstritten: Telekom plant Turbo-Internet gegen Gebühr
  6. Massive Ausfälle bei Facebook häufen sich
  7. Zuckerberg: Facebook arbeitet an «Gefällt mir nicht»-Knopf
  8. Zukunftsvisionen auf der IFA: Mikrochip unter der Haut
  9. Musikdienst Spotify will Zugang zu Fotos und Ortsdaten
  10. Auf Knopfdruck zum eigenen Sender
  11. Apples neuer Musikdienst gestartet
  12. Selfies im Sekundentakt: Youtuber treffen ihre Fans in Berlin
  13. Analyse: App-Lawine am Handgelenk zum Start der Apple Watch
  14. High-Tech-Kampf ums Handgelenk
  15. 25 Jahre Photoshop: Das Programm, das die Realität veränderte
  16. Datenschutz bei Facebook: akzeptieren oder abmelden
  17. Facebook und Instagram für kurze Zeit ausgefallen
  18. WhatsApp am PC: Nur auf Chrome und ohne Apple
  19. Cyberattacke auf Kanzleramt
  20. Computer-Panne im Rathaus München: Tagelang keine Mails
  21. Technik zum Anziehen
  22. Topthemen auf Facebook 2014
  23. Digital-Trend Dubsmash: Auf Urheberrechte achten!
  24. Mobile Media Day: Besucher beschäftigen sich mit der Zukunft der Mediennutzung
  25. Twitter: Die 10 witzigsten #Weihnachtsfussballer
  26. Werbung nach Surfverhalten: Facebook ändert Nutzungsregeln
  27. Mobile Media Day: Die Zukunft der Medien im mobilen Internet
  28. Neue Medien: Deutsche Achtklässler nur Mittelfeld
  29. Apple streicht Gratis-Hinweis
  30. Prognosen: Deutsche geben bald jeden vierten Euro im Internet aus
  31. Harte Strafen bei Datenmissbrauch
  32. Facebook für Unternehmen?
  33. Main-Post bekommt sechs Preise für exzellente Gestaltung
  34. Einbrüche vorhersehen - Polizei testet Software
  35. Anti-Yoga mit dem Smartphone
  36. Medientage München: Spotify für Zeitungen schwer machbar
  37. Der Reserve-Speicher
  38. Telekom beschleunigt Umstieg auf IP-Telefonie mit Kündigungen
  39. Apple sucht Körperkontakt
  40. Tim Cook tritt mit Apple Watch aus dem Schatten von Jobs
  41. Apple stellt Computeruhr und größere iPhones vor
  42. Bundeslagebericht: Internet-Verbrechen nehmen zu
  43. Botnet: Wenn Zombie-Rechner angreifen
  44. Riesenklau: Hacker erbeuten Milliarden Profildaten
  45. Wenn die Ferien digital werden
  46. Digitalisierung war Thema auf der Festung
  47. „Business Campus“ in Würzburg warb für mehr Vorsicht beim Umgang mit Smartphone und Laptop
  48. Experte warnt: Datenklau geht sehr schnell
  49. Schutz vor Datenklau: Experten beantworten Ihre Fragen
  50. Kleine und mittelständische Betriebe besonders stark von Wirtschaftskriminalität betroffen

Schlagworte

  • Apple
  • Armspangen
  • Displays
  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Lautsprecher
  • Multimedia
  • Smartphones
  • Smartwatches
  • Sonnenbrand
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!