Münchberg (dpa)

Nach Busunglück wird Asphalt auf A9 erneuert

Nach dem ersten Schock geht es nun an die Aufarbeitung des verheerenden Busunglücks mit 18 Toten auf der Autobahn 9 in Oberfranken. Eine Andacht für die Opfer und ein Gottesdienst für die Helfer sind ebenso geplant wie Reparaturarbeiten an der Autobahn selbst.

Dort soll der beschädigte Asphalt erneuert werden. Die Autobahndirektion Nordbayern plant die Arbeiten bei Münchberg von Montag an - also genau eine Woche nach dem Brand des Reisebusses aus Sachsen.

Schlagworte

  • Autobahndirektion Nordbayern
  • Busunglücke
  • Oberfranken
  • Tote
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!