Minneapolis (dpa)

Timberlake heizt beim Super Bowl ein

US-Sänger Justin Timberlake hat in der Halbzeitshow beim Super Bowl im eiskalten Minneapolis kräftig eingeheizt. Vor mehr als 70 000 Zuschauern im Bank Stadium und einem Millionenpublikum an den Bildschirmen stand der 37-Jährige beim Endspiel der Football-Teams

New England Patriots und den Philadelphia Eagles fast 14 Minuten im Rampenlicht. In der Heimatstadt von Prince zollte er auch dem im April 2016 gestorbenen Star Tribut. Auf einer riesigen Leinwand in lila Licht getaucht erschien der „Purple Rain”-Sänger.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Justin Timberlake
  • New England Patriots
  • Philadelphia Eagles
  • Super Bowl
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!