Washington (dpa)

Trump will Regeln nach „Deepwater”-Katastrophe abschaffen

Die Trump-Regierung will nach Angaben der „New York Times” Sicherheitsregeln abschaffen, die nach der „Deepwater Horizon”-Ölpest 2010 erlassen worden waren - der bisher schwersten Umweltkatastrophe in der Geschichte der USA.

Ziel sei es, „unnötige Restriktionen” für die Industrie zu beseitigen und damit die heimische Energieförderung zu stärken, heißt es aus dem Innenministerium. Die Regeln verstärken die Kontrollmaßnahmen für Absperrventile an Bohrlöchern. Das sind Vorrichtungen, die im Fall von Problemen einen unkontrollierten Ölfluss verhindern sollen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Deepwater Horizon
  • Trump-Regierung
  • Ölkatastrophen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!