Stuttgart

Urteil im Millionenstreit zwischen Müller und Sarasin-Bank erwartet

Müller wirft der Bank vor, ihn beim Erwerb von Anteilen an einem hochriskanten Fonds falsch beraten zu haben. Das Landgericht Ulm hatte ihm deshalb im Mai 2017 Schadenersatz in Höhe von 45 Millionen Euro zugesprochen. Sarasin ging in Berufung, das Verfahren kam daraufhin zum OLG.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Erwin Müller
  • Oberlandesgericht Stuttgart
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!