Marion Cotillard eröffnet Filmfest Cannes

Ein Liebesdrama mit den französischen Stars Charlotte Gainsbourg und Marion Cotillard eröffnet das Internationale Filmfestival Cannes. Zur Premiere am Abend von „Les Fantômes d'Ismaël” werden auch Regisseur Arnaud Desplechin und Schauspieler

Mathieu Amalric auf dem roten Teppich erwartet. Zu den 19 Filmen, die im Wettbewerb um die Goldene Palme konkurrieren, gehören „Aus dem Nichts” des Deutschen Fatih Akin und „Happy End” des Österreichers Michael Haneke. Weitere Beiträge kommen von Todd Haynes, François Ozon, Giorgos Lanthimos und Sofia Coppola.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung