Nach Massenpanik in Italien: Hinweise auf Überfüllung

In Corinaldo unweit von Ancona war in der Nacht vor Beginn eines Rap-Konzerts Panik ausgebrochen. Fünf Teenager und eine Mutter starben, Dutzende Menschen wurden verletzt. In dem Gedrängel war ersten Erkenntnissen zufolge Reizgas versprüht worden.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung