Berlin (dpa)

NATO-Generalsekretär Stoltenberg nimmt deutsche Soldaten in Schutz

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat die Bundeswehr im Fall des terrorverdächtigen Oberleutnants Franco A. in Schutz genommen. „Ich habe eine Menge deutscher Soldaten im Auslandseinsätzen getroffen: Das sind beeindruckende Menschen.

Professionell, sehr gut ausgebildet, verantwortungsvoll”, sagte Stoltenberg der „Bild”. „Klar ist: Es gibt keinen Platz für Extremisten in Nato-Truppen”. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hatte der Bundeswehr „ein Haltungsproblem” und „Führungsschwäche auf verschiedenen Ebenen” vorgeworfen.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Arbeitsministerin Ursula von der Leyen
Bundeswehr
Jens Stoltenberg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!