Moskau (dpa)

Russischer Kampfhubschrauber stürzt in Syrien ab

Ein russischer Kampfhubschrauber ist bei der Landung in der syrischen Provinz Hama abgestürzt. Die beiden Piloten hätten sich nicht rechtezeitig retten können und seien dabei umgekommen, teilte das Verteidigungsministerium russischen Agenturen zufolge in Moskau mit.

Ein Techniker wurde schwer verletzt. Der Vorfall ereignete sich bereits zu Silvester in der Nähe des Militärstützpunkts Hama, wurde aber erst Tage später bekannt. Grund des Absturzes soll ein technischer Defekt gewesen sein.

Themen & Autoren / Autorinnen
Kampfhubschrauber
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!