Südkoreas Ministerpräsident lehnt nukleare Aufrüstung ab

Südkoreas Ministerpräsident Lee Nak Yeon hat sich gegen eine nukleare Aufrüstung seines Heimatlandes ausgesprochen. Dies würde ein Wettrüsten in der Region zur Folge haben, sagte er während eines Interviews des örtlichen Fernsehsenders YTN News.

„Wenn wir Atombomben besäßen, dann würde das auch unsere eigenen Anstrengungen untergraben, Nordkorea zur Denuklearisierung zu bringen”, sagte Lee. Im Zuge der jüngsten Nordkorea-Krise haben sich konservative Politiker in Südkorea vermehrt für eine nukleare Aufrüstung ausgesprochen. 

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung