Leipzig

Das richtige Holz für den Kamin besorgen

Auf eines kann man sich verlassen: Der nächste Winter kommt bestimmt. Mindestens aber wird es ausreichend kalt in Deutschland, um die Öfen und Kamine anzuschmeißen. Wer nicht ausreichend Holz im Lager hat: Jetzt ist Zeit für den Einkauf.
Feuerholz
Bevor frisches Holz in den Ofen darf, muss es ein bis zwei Jahre gestapelt trocknen. Foto: Andrea Warnecke
Noch denkt kaum jemand an gemütliche Kaminabende im Winter. Doch die Tage werden kürzer, die Abende kühler. Ist für den Winter denn genügend Holz im Haus? Im Herbst ist Zeit, sich darum zu kümmern. Wo beziehe ich am besten Holz? „Wer seinen Kamin regelmäßig nutzt oder einen Kachelofen betreibt, benötigt einige Kubikmeter Holz im Jahr”, erläutert Volker Lenz vom Deutschen Biomasseforschungszentrum in Leipzig. „Mit der Sackware aus dem Baumarkt kommt man nicht sehr weit.” Günstiger ist es, das Holz im Fachhandel zu ordern oder sich beim Förster um die Reste von einem Holzeinschlag zu ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen