Frankfurt/Main

Was das Dreieck-Symbol auf dem Waschzettel bedeutet

Mit Chlor oder Sauerstoff?
Ein durchgestrichenes Dreieck auf dem Waschzettel bedeutet, dass das Kleidungsstück nicht mit Bleichmittel behandelt werden darf. Foto: Andrea Warnecke Foto: dpa

Bei der Entfernung hartnäckiger Flecken auf T-Shirts oder Bettwäsche kann Bleichmittel helfen. Ob Textilien dafür geeignet sind, verrät das Dreieck-Symbol auf dem Waschzettel:

- Kreuz: Ist das Dreieck mit einem Kreuz durchgestrichen, heißt das: nicht bleichen. Das Kleidungsstück sollte dann lieber nur mit Color- oder Feinwaschmittel gewaschen werden, denn Voll- oder Universalwaschmittel in Form von Pulver, Granulat oder Tabletten enthalten Bleichmittel, wie Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel erklärt.

- Weiß: Ein Dreieck mit weißer Fläche wiederum zeigt an, dass das Textil mit Chlor- und Sauerstoffbleiche behandelt werden darf. „Chlorbleiche wirkt in sehr kurzer Zeit und bei Zimmertemperatur auch gegen hartnäckige farbige Flecken”, erklärt Glassl. Sie sei für weiße, unempfindliche Textilien geeignet, zum Beispiel aus Leinen oder Baumwolle. Für die meisten farbigen Anziehsachen sind die Mittel, die Aktivchlor enthalten, ungeeignet.

- Zwei Streifen: Auf dem Pflegeetikett zeigt ein Dreieck mit zwei schräg verlaufenden Streifen an, dass eine Behandlung mit Sauerstoffbleiche möglich ist. Voll- und Universalmittel als Pulver, Tabletten oder Granulat enthalten Bleichmittel auf Sauerstoffbasis.

Schlagworte

  • dpa
  • Bettwäsche
  • Kleidungsstücke
  • Körperpflege
  • T-Shirts
  • Textilien
  • Waschmittel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!