Architekt hat kein Anrecht auf Fotos des Bauwerkes

Urteil: Architekt hat kein Anrecht auf Fotos des Bauwerkes       -  Bis wann darf ein Architekt vom Hausbau Bilder machen? Darüber wurde vor Gericht gestritten.
Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn | Bis wann darf ein Architekt vom Hausbau Bilder machen? Darüber wurde vor Gericht gestritten.

Werkunternehmer dürfen durchaus mit Bildern von Bauleistungen werben, die sie erbracht haben. Das heißt aber nicht, dass der Unternehmer nach der Fertigstellung jederzeit das Recht hat, in einen besonders geschützten Lebensbereich seines Auftraggebers vorzudringen. Das berichtet die Zeitschrift „NJW-Spezial (Heft 19, 2021) mit Blick auf ein Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) (Az.: I ZR 193/20). Eine Vertragsklausel, die es einem Architekten pauschal gestattet, das Bauwerk nach Fertigstellung zu betreten, um es zu fotografieren, ist unwirksam.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung