Berlin

Mieter haftet bei Urlaub für Schäden

Regenwetter
Wer verreist und daheim Fenster offen stehen lässt, muss für Regenschäden zahlen, die während der Abwesenheit entstehen. Foto: Patrick Pleul/Illustration

Wer verreist und daheim Fenster offen stehen lässt, muss für Regenschäden zahlen, die während der Abwesenheit entstehen. Darüber informiert der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland.

Im Normalfall muss der Vermieter einer Wohnung dafür sorgen, dass nasse Wände getrocknet oder durchfeuchtetes Parkett erneuert wird. Doch wenn der Mieter den Schaden zu verschulden hat, muss er dem Vermieter die Kosten dafür ersetzen.

Ein Verschulden des Mieters liegt zum Beispiel dann vor, wenn er die Balkontür oder das Fenster bei längerer Abwesenheit offengelassen hat und die Schäden durch eindringendes Regenwasser entstanden sind. Das gilt besonders bei Unwettervorhersagen. Ab wann von einer längeren Abwesenheit ausgegangen wird, ist laut Eigentümerverband nicht gerichtlich geklärt.

Besonders umsichtig müssen Mieter in den kalten Monaten sein: Wer im Winterhalbjahr die Fenster während des Urlaubs offenstehen lässt, riskiert sogar dann eine fristlose Kündigung, wenn es zu keinem erheblichem Frostschaden kommt, so ein Urteil des Landgerichts Berlin (Az.: 65 S 268/13).

Rückblick

  1. Mythen ums Schenken im Realitäts-Check
  2. Was die Bonpflicht für Händler und Verbraucher bedeutet
  3. Diskriminierung bei der Wohnungssuche stark verbreitet
  4. So werden Kunden im Geschäft heimlich gezählt
  5. Betriebskostenabrechnung muss bis Silvester vorliegen
  6. Haustiere dürfen Nachbarn nicht zu sehr stören
  7. Regeln rund ums Feuerwerk
  8. Millionenschwerer Betrug beim Online-Autokauf
  9. So kommt die Weihnachtspost sicher an
  10. Was bringt 2020 Anlegern?
  11. Die Luft für Lebensversicherungen wird wieder dünner
  12. Mieter darf weihnachtlich dekorieren
  13. Wird Nachhaltigkeit beim Einkaufen wichtiger?
  14. Kunden zahlen mit dem Smartphone verschlüsselt
  15. So schützen Verbraucher ihren Ausweis
  16. Welchen Sinn erfüllt noch der Adventskalender?
  17. Black-Friday-Rummel zieht sich in die Länge
  18. Ehepartner brauchen für Einzug keine Vermieter-Erlaubnis
  19. Mieter müssen Wasserleitungen schützen
  20. Womit Outlet-Center beim Kunden punkten
  21. Wie Eltern für ihren Tod vorsorgen
  22. Schwellenländer können Depot ergänzen
  23. Schwimmbecken im Garten eines Mietshauses aufstellen
  24. Vorsicht bei Abiball-Verträgen
  25. Die goldenen Regeln des Spendens
  26. Das wird nach der Scheidung aus Auto und Wohnung
  27. Mietspiegel nicht auf kleinere Stadt übertragbar
  28. Was Bestattungsverfügungen regeln
  29. Zahlungsdienste haben Zugriff auf Konten
  30. Welche Bedeutung hat der Weltspartag im Zinstief
  31. Schimmel im Kinderzimmer ist Kündigungsgrund
  32. Zwei Stunden Musizieren am Tag sollen erlaubt sein
  33. Regeln für Mieter rund ums Herbstlaub
  34. Kleinanleger finanzieren bei Crowdinvesting direkt
  35. Im Pfandleihhaus trifft sich die ganze Gesellschaft
  36. Mit dem Erbe Gutes tun
  37. Bei Auszug teilrenoviert: Bekommt Vermieter Schadenersatz?
  38. So beantragen Rentner Grundsicherung
  39. Auch ältere Mieter müssen Handwerker dulden
  40. Mietkaution durch schlüssiges Verhalten abrechenbar
  41. Wie sich Anleger informieren
  42. Miterben müssen gemeinsam über Nachlass entscheiden
  43. Privatdetektive ermitteln für Verbraucher
  44. Das Internet ist kein Schnäppchen-Paradies mehr
  45. Wann Vermieter für Treppenhaus-Reinigung zuständig sind
  46. Wenn die Miete falsch berechnet wird
  47. Auch Mieter im Erdgeschoss zahlen für Aufzug
  48. Wer zahlt die Thermenwartung vor Beginn der Heizperiode?
  49. Schlüssel verloren? Mieter müssen schnell handeln
  50. Vermögen in Deutschland weiter ungleich verteilt

Schlagworte

  • dpa
  • Finanzen
  • Mieterinnen und Mieter
  • Urlaub und Ferien
  • Urlaubsreisen
  • Vermieter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!