Das Haus vor der Witterung schützen

Das Haus vor der Witterung schützen       -  Regen, Sturm, aber auch Hitze - Witterungseinflüsse können die Substanz eines Gebäudes langfristig erheblich schädigen.
Foto: dpa-infografik GmbH/dpa-tmn | Regen, Sturm, aber auch Hitze - Witterungseinflüsse können die Substanz eines Gebäudes langfristig erheblich schädigen.

Wenn es stürmt, regnet oder schneit, weiß man die Behaglichkeit der eigenen vier Wände besonders zu schätzen. Allerdings können diese Witterungseinflüsse die Substanz eines Gebäudes langfristig erheblich schädigen. „Bei Bestandsbauten erkennt man anhand der Abnutzung der Immobilie oft genau, an welcher Stelle das Wetter das Bauwerk angreift”, sagt Marc Förderer vom Bauherren-Schutzbund. Sein Rat: regelmäßig das Haus nach Schäden absuchen. „Damit diese beseitigt werden können, bevor sie ernsthafte Probleme verursachen.” Schäden am Dach schnell beheben Das Dach ist eine besonders ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung