Mehr Gas-Vorrat fürs Wintergrillen nötig

Ein Gasgrill       -  Das Flüssiggas Propan ist für Temperaturen von bis zu minus 42 Grad geeignet.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn | Das Flüssiggas Propan ist für Temperaturen von bis zu minus 42 Grad geeignet.

Was auf dem Weihnachtsmarkt geht, geht auch zu Hause: Das Wintergrillen bei frostigen Temperaturen. Aber man braucht dafür mehr Heizstoff. Der Deutsche Verband Flüssiggas (DVFG) rät, am besten eine Ersatzflasche bereit zu halten und dazu unter Umständen die Gas-Art zu wechseln. Das Flüssiggas Propan ist für Temperaturen von bis zu minus 42 Grad geeignet, Butan hingegen nicht mehr ab Temperaturen um den Gefrierpunkt. Genormte Gasschläuche sind einsetzbar bei bis zu minus 30 Grad. Werden sie draußen gelagert und an kalten Tagen an der Gasflasche angeschlossen, kann es aber vorkommen, dass sie sich zunächst ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung