Steigende Immobilienpreise: Wann lohnt sich ein Kauf noch?

Hinweisschild „Haus zu verkaufen”       -  Die Preise von Immobilien steigen und steigen - in manchen Regionen lohnt sich nach Ansicht von Experten ein Kauf kaum noch.
Foto: Tobias Hase/dpa-tmn | Die Preise von Immobilien steigen und steigen - in manchen Regionen lohnt sich nach Ansicht von Experten ein Kauf kaum noch.

Kaufen oder Mieten? Diese Frage stellen sich viele, die nach einer neuen Wohnung oder einem Haus suchen. Helfen kann dabei ein Blick auf das sogenannte Kaufpreis-Miete-Verhältnis. Kostet die Immobilie mehr als das 25-fache der Jahresmiete, ist sie relativ teuer, schreibt die Stiftung Warentest in ihrer Zeitschrift „Finanztest” (Ausgabe 8/2021). Wer mehr als 30 Jahresmieten zahlt, muss viele Jahre deutlich mehr fürs Wohnen ausgeben als Mieter. Die Corona-Krise hat den Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland offensichtlich nicht gebremst.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung