Temperatur und Feuchtewert: Heiztipps zum Saisonstart

Experten empfehlen etwa 20 Grad       -  Die persönliche Wohlfühltemperatur ist bei jedem Menschen anders. Aber Experten empfehlen zum Beispiel für normale Wohnräume 20 Grad Celsius.
Foto: Bodo Marks/dpa-tmn/Illustration | Die persönliche Wohlfühltemperatur ist bei jedem Menschen anders. Aber Experten empfehlen zum Beispiel für normale Wohnräume 20 Grad Celsius.

Geht es Ihnen im Winter auch so: Mal ist es zu warm im Raum, mal zu kalt, mal zu feucht, mal zu trocken. Gefühlt bekommt man nie die richtige Heiztemperatur und auch noch ein angenehmes Raumklima hin. Zum Teil verheizt man bares Geld - besonders ärgerlich in Zeiten hoher Energiekosten. Wie also holen wir das Beste aus der Heizungsanlage heraus? Fragen und Antworten. Warum fühlt es sich manchmal kälter an, als es sein sollte? Wer kennt das nicht: Die Heizung ist auf 23 Grad eingestellt, aber die gefühlte Temperatur liegt weit darunter? Unter Umständen ist das tatsächlich so.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung