Was Sie gegen Hausstaubmilben tun können

Lüften hilft gegen Hausstaubmilben       -  Gegen Hausstaubmilben helfen Stoßlüften, eine regelmäßige Reinigung der Matratze und spezielle Bettwäsche, sagen Experten.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Gegen Hausstaubmilben helfen Stoßlüften, eine regelmäßige Reinigung der Matratze und spezielle Bettwäsche, sagen Experten.

Sie finden sich in Matratzen, Bettdecken und Kopfkissen: Hausstaubmilben lieben es feucht und warm. Zu Beginn der Heizperiode vermehren sich die Tierchen explosionsartig - schlechte Zeiten für Allergiker. Die Plagegeister kommen in jedem Haushalt vor, sind aber kein Zeichen mangelnder Hygiene. Betroffene leiden unter juckenden und geschwollenen Augen, haben eine laufende Nase sowie Hautrötungen nach dem Aufwachen. Mit ein paar Maßnahmen kann man gegen die ungebetenen Hausgäste vorgehen, so die Apothekerkammer Niedersachsen. Stoßlüften und Staub wischen Niedrige Raumtemperaturen und geringe Luftfeuchtigkeit ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung