Alles zum Thema Krankengeld für Selbstständige

Krankengeld für Selbstständige       -  Selbstständige haben keinen gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Eine Versicherung kann daher lohnen.
Foto: Bodo Marks/dpa-tmn | Selbstständige haben keinen gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Eine Versicherung kann daher lohnen.

Schwer erkrankt und für längere Zeit arbeitsunfähig. Gerade für hauptberuflich Selbstständige kann das schnell zu einem finanziellen Problem führen. Denn anders als bei Arbeitnehmern haben sie keinen gesetzlichen Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit. Wie sich hauptberuflich Selbstständige für den Fall der Fälle wappnen und absichern können - Fragen und Antworten. Können sich hauptberuflich Selbstständige in der gesetzlichen Krankenversicherung einen Anspruch auf Krankengeld sichern? Ja.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung