Was hilft gegen den Post-Holiday-Blues?

Postfach für E-Mails       -  Sie haben Post: Auf Urlaubsrückkehrer warten oft unzählige ungelesene E-Mails. Gute Vertretungsregeln sind daher wichtig.
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn | Sie haben Post: Auf Urlaubsrückkehrer warten oft unzählige ungelesene E-Mails. Gute Vertretungsregeln sind daher wichtig.

Und morgen wieder arbeiten! Mit diesem Gedanken endet für viele der Sommerurlaub. Und ziemlich schnell verfliegt während der ersten Arbeitswoche dann auch die entspannte Stimmung. Lässt sich der Erholungseffekt nicht noch länger bewahren? Experten geben Tipps: Was ist das Post-Holiday-Syndrom? Beim Post-Holiday-Syndrom geht es darum, dass Beschäftigte direkt nach dem Urlaub Stimmungs- und Leistungstiefs im Job erleben, erklärt Robin Kaufmann vom Institut für Betriebliche Gesundheitsberatung (IFBG) in Konstanz. Die Bezeichnung Syndrom sei dabei aber eigentlich nicht korrekt.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung