Wo KI in der Pflege hilft und wo ihre Grenzen sind

Assistenzroboter       -  Assistenzroboter wie dieser könnten in der Pflege immer häufiger zum Einsatz kommen.
Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn | Assistenzroboter wie dieser könnten in der Pflege immer häufiger zum Einsatz kommen.

Wie soll die Pflege der Zukunft aussehen? Angesichts einer immer älter werdenden Bevölkerung wächst nicht nur der Bedarf an geschulten Kräften, sondern auch an Innovationen. Kann Künstliche Intelligenz - KI - hier eine Rolle spielen? Und wie stellt man sicher, dass die Menschlichkeit erhalten bleibt? Zur Einordnung muss man zunächst wissen, wovon hier die Rede ist. Denn um KI ranken sich viele Missverständnisse. Am Ende ist es der Versuch, menschliche Entscheidungen über Computer abzubilden, erklärt Professor Andreas Hein, ein Fachmann für Assistenzsysteme.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung