Die Karriere kann auch mal seitwärts verlaufen

Karriere seitwärts Beförderung Ziele       -  Mit Blick auf die Karriere muss man nicht ständig den nächsten Berg erklimmen - manchmal geht es seitwärts eben geschmeidiger.
Foto: Fabian Sommer/dpa/dpa-tmn | Mit Blick auf die Karriere muss man nicht ständig den nächsten Berg erklimmen - manchmal geht es seitwärts eben geschmeidiger.

Eine erfolgreiche Karriere muss nicht immer eine stetige Aufwärtsbewegung sein. Das schreibt Frank Rechsteiner, der unter anderem als Recruiting-Experte, Autor und Speaker tätig ist, in einem Blog-Beitrag auf Xing.Wichtiger als stetig eine höhere Position und mehr Gehalt anzustreben, sei, sich immer wieder zu fragen: Was will ich machen?, so Rechsteiner.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!