Für wen die einrichtungsbezogene Impfpflicht gilt

Gesundheitswesen       -  Während über die allgemeine Impfpflicht noch diskutiert wird, ist sie für bestimmte Einrichtungen im Gesundheitswesen bereits beschlossen.
Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn | Während über die allgemeine Impfpflicht noch diskutiert wird, ist sie für bestimmte Einrichtungen im Gesundheitswesen bereits beschlossen.

Für den Pflege- und Gesundheitsbereich kommt mit dem neuen Jahr die Impfpflicht. Mit dem Stichtag 15. März müssen Beschäftigte zum Beispiel in Krankenhäusern nachweisen, dass sie gegen das Coronavirus geimpft, von einer Impfung ärztlich befreit oder genesen sind.Ohne den Nachweis dürfen sie in bestimmten Einrichtungen nicht mehr arbeiten.Doch was bedeuten die Regeln für die Beschäftigten konkret? Und wie muss der Nachweis genau erfolgen? Antworten auf wichtige Fragen.Was heißt „einrichtungsbezogene Impfpflicht” eigentlich?Bundestag und Bundesrat haben am 10.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!