Sind Sie geimpft? Diese Frage bleibt am Arbeitsplatz tabu

Impfstatus der Beschäftigten       -  Arbeitgeber dürfen den Impfstatus der Beschäftigten weiterhin nicht abfragen.
Foto: Stefan Puchner/dpa | Arbeitgeber dürfen den Impfstatus der Beschäftigten weiterhin nicht abfragen.

Arbeitgeber in Deutschland müssen ihre Beschäftigten künftig für eine Corona-Impfung frei geben - aber den Impfstatus sollen sie nicht abfragen dürfen. Allerdings prüft die Bundesregierung die Einführung eines Rechtsanspruchs für Arbeitgeber auf Auskunft über den Impfstatus von Beschäftigten, wie Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilte. Eine geänderte Corona-Arbeitsschutzverordnung von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sieht zunächst vor, dass Auskünfte der Beschäftigten zu ihrem Impf- oder Genesenenstatus freiwillig bleiben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung