Tandembildung hilft gegen Homeoffice-Isolation

Neue Impulse       -  Eine Tandempatenschaft kann im Homeoffice die Weiterentwicklung der Beschäftigten fördern.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Eine Tandempatenschaft kann im Homeoffice die Weiterentwicklung der Beschäftigten fördern.

Beschäftigte, die ausschließlich im Homeoffice arbeiten, bekommen häufig wenig Impulse von außen. Sind Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter sehr isoliert, kann sogar eine Art Paralleluniversum zur bestehenden Firmenkultur entstehen. Die Soziologin und Verhaltenswissenschaftlerin Petra Arenberg rät in der Zeitschrift „Personal Magazin Plus” (Ausgabe 11/2021) diesem Effekt mit virtuellen Tandems entgegenzuwirken. Die Idee hinter dem Konzept, das aus der Lernpsychologie stammt: Zwei Personen bilden ein Lernpaar.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung