Wiesbaden

Private Hochschulen bei Studenten beliebt

Private Hochschule
Immer mehr Studenten schreiben sich an privaten Hochschulen ein. Foto: Uwe Anspach/dpa

Immer mehr Studierende sind an privaten Hochschulen eingeschrieben. Im Wintersemester 2018/2019 stieg ihre Zahl im Vergleich zum vorangegangenen Wintersemester um rund 7 Prozent auf 246 700. Das teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

Im gleichen Zeitraum wuchs die Gesamtzahl der Studierenden an allen Hochschulen nur leicht um 1 Prozent auf 2,87 Millionen. Gefragt sind der Statistik zufolge vor allem die privaten Fachhochschulen (FH): Knapp neun von zehn Studierenden an privaten Hochschulen waren an einer FH eingeschrieben.

Die Beliebtheit der Privaten lässt sich auch an der längeren Zeitreihe ablesen: Seit dem Wintersemester 2000/2001 hat sich die Zahl der Studenten verzehnfacht. Im gleichen Zeitraum kletterte die Gesamtzahl der Studierenden an allen Hochschulen in Deutschland um 38 Prozent nach oben.

Die Studierenden an privaten Hochschulen waren im Wintersemester 2018/2019 im Durchschnitt 24,6 Jahre alt und damit etwas älter als die Studierenden insgesamt (23,4 Jahre). Der Anteil ausländischer Studenten und Studentinnen an den privaten Hochschulen lag bei 11 Prozent und damit unter dem Durchschnitt aller Hochschulen von 14 Prozent.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • dpa
  • Bundesbehörden und Bundesämter (Deutschland)
  • Fachhochschulen
  • Hochschulen und Universitäten
  • Statistisches Bundesamt
  • Studentenzahlen
  • Studentinnen und Studenten
  • Wintersemester
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.