Bus und Bahn: Streik entschuldigt keine Verspätung

Streik beim ÖPNV       -  Pendler müssen am kommenden Dienstag auf dem Weg zur Arbeit eventuell etwas Geduld haben - bei Bus und Bahn drohen Warnstreiks.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn | Pendler müssen am kommenden Dienstag auf dem Weg zur Arbeit eventuell etwas Geduld haben - bei Bus und Bahn drohen Warnstreiks.

Für Pendler kann es am Dienstag (29. September) stressig werden: Die Gewerkschaft Verdi hat für den Tag zu bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Wer deswegen zu spät zur Arbeit kommt, riskiert Sanktionen. „Der Arbeitnehmer ist derjenige, der das Wegerisiko trägt”, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln.

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat