Sind Arbeitsverträge mit einer digitalen Signatur gültig?

Arbeitsverträge mit digitaler Signatur       -  An einen unbefristeten Arbeitsvertrag gibt es keine besonderen formalen Anforderungen, wenn es zum Beispiel um die Unterschrift geht.
Foto: Christin Klose/dpa-tmn/Archivbild | An einen unbefristeten Arbeitsvertrag gibt es keine besonderen formalen Anforderungen, wenn es zum Beispiel um die Unterschrift geht.

In der digitalisierten Arbeitswelt werden auch Arbeitsverträge oft nur noch hin- und hergemailt. Das Dokument dann auszudrucken, zu unterschreiben und per Post zurückzusenden, ist vielen zu aufwendig. Geht ja auch viel schneller: Digital eine Unterschrift unter das Dokument setzen, fertig. Aber ist der Arbeitsvertrag dann gültig?„Im Grundsatz ja”, sagt Peter Meyer, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!