Köln

Korean Barbecue bringt alle an einen Tisch

Brutzeln, Dippen, Einwickeln: Koreanisches Barbecue funktioniert nach diesem Dreiklang. Das Schöne daran: Was auf den Grill kommt und welche Beilagen er wählt, entscheidet jeder Gast nach eigenem Gusto.
Blick auf Schälchen und einen Grill
In Korea werden die Köstlichkeiten meist über Holzkohle gegrillt. Foto: Lars Laion/Bulgogi Haus/dpa-tmn
Es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Ruckzuck stellt die Bedienung im „Kimchi Princess” sehr viele Schälchen vor die Gäste. Mit geübten Handgriffen schiebt sie die Tischgrills zurecht und dreht das Gas auf. Sobald die Platte heiß genug ist, geht es los mit dem Brutzeln. Beim koreanischen Barbecue wird hauptsächlich mariniertes Rind- und Schweinefleisch gegrillt. Geschmacklich zur Geltung kommt das Grillgut aber erst im Zusammenspiel mit dem Inhalt der vielen Schälchen. Mut wird beim Kombinieren belohnt, sagt Young Mi Park-Snowden. Sie eröffnete das „Kimchi Princess” in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen