Berlin

Tiefkühlbeeren vor dem Verzehr erhitzen

Gerade bei tiefgefrorenen Beeren sollten Verbraucher vorsichtig sein.

Bei Tiefkühlbeeren seien Hepatitis-A-Viren oder Noroviren schon mehrfach Auslöser von lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen gewesen, erläutert das Bundesamt. Die Beeren sollten daher vor dem Verzehr ausreichend erhitzt werden. Um Viren abzutöten, ist eine Temperatur von mehr als 90 Grad nötig.

Der Rat gilt besonders für empfindliche Menschen wie Kleinkinder, Schwangere, Ältere und immungeschwächte Personen. Bei frischen Beeren und generell bei frischem Obst reiche es aus, die Früchte gründlich zu waschen.

Mehr Infos finden Verbraucher auf der Webseite des BVL.

Schlagworte

  • dpa
  • Beerenobst
  • Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
  • Krankheitserreger
  • Lebensmittelsicherheit
  • Noroviren
  • Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Verbraucherschutz
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!