Bonn

Warum sind Salatgurken gerade so teuer?

Wegen des heißen und trockenen Sommers werden viele Lebensmittel teurer. Auch für Salatgurken müssen Verbraucher derzeit mehr Geld ausgeben. Doch das Wetter ist dafür nicht die einzige Ursache.
Gurken dürfen wieder krumm sein
(dpa) Endlich dürfen Gurken wieder so krumm sein, wie sie wollen. Von diesem Mittwoch an ist eines der berühmtesten Symbole für die Brüsseler Regelungswut Geschichte. Foto: FOTO dpa
Salatgurken sind in Deutschland so teuer wie schon lange nicht mehr. Der durchschnittliche Verbraucherpreis für deutsche Salatgurken hat laut Daten der Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft (AMI) in der vergangenen Woche bei 1,14 Euro je Stück gelegen. „Selbst für Wintermonate sind Preise über 1 Euro das Stück eher die Ausnahme”, sagte der AMI-Marktanalyst für den Gartenbau, Michael Koch. Gegenüber dem niedrigen Preisniveau des Vorjahreszeitraum sei die Salatgurke gut 130 Prozent teurer. Damals kostete sie im bundesweiten Durchschnitt nur 49 Cent. Die Salatgurke sei schon seit längerem eher im ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen