München

Darum trübt Bodensatz Getränke mit Holunderblütensirup

Sein Duft und Geschmack verleiht Getränken, Desserts, Kuchen oder Salatsoßen ein besonderes Aroma. Doch haben Sie sich auch schon geärgert, dass in selbst hergestelltem Holunderblütensirup Schlieren die Drinks nach einiger Zeit trüben?

Anja Schwengel-Exner von der Verbraucherzentrale klärt auf: „Der Grund dafür sind mitverarbeitete Blütenpollen. Sie bilden Ablagerungen, das sogenannte Sediment.”

Auch weitere natürliche Bestandteile wie Pektin aus zugefügten Zitronen oder Orangen können die Entstehung von Bodensatz fördern. Aber können diese Sedimente auch schädlich sein? Schwengel-Exner beruhigt: Der Bodensatz kann mitgetrunken werden.

Aber warum treten die Schlieren vor allem bei selbst hergestelltem Holunderblütensirup auf und der industriell hergestellte bleibt meist klar? Laut der Expertin wird der Sirup mit besonders feinen Filtern und manchmal mit Hilfsmitteln wie Gelatine oder Pektin geklärt. Diese Stoffe sind anschließend allerdings nicht mehr im Produkt enthalten.

© dpa-infocom, dpa:210603-99-847216/2

Themen & Autoren / Autorinnen
dpa
Desserts
Dressing
Drinks
Getränke
Orangen
Zitronen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!