Kamelmilch ist vitaminreich und hat weniger Fett

Beke Marquard steht in den Startlöchern für den Vertrieb von Kamelmilch - eine EU-Zulassungsnummer hat sie schon. „Wir sind die einzigen, die in Deutschland melken, und verkaufen bisher die Frischmilch ab Hof”, erzählt die 49-Jährige inmitten der 60 Trampeltiere und Dromedare. Für eine europaweite Vermarktung muss die Milch pasteurisiert sein. Zusammen mit ihrem Mann Andreas Marquard wendet sie ein schonendes Verfahren bei 72 Grad für nur eine Minute an. Es gibt Anfragen für Kameleis aus Berlin und dem Ostharz sowie für die Käseherstellung aus Österreich. Wertvolle Inhaltsstoffe und EU-Genehmigung ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!