Mairübchen sind milde Vitaminbomben

Kugelrund, aber kaum Fett: Mairübchen sind milde Vitaminbomben       -  Mairübchen liegen geschmacklich zwischen Kohlrabi und Radieschen.
Foto: Catherine Waibel/dpa-tmn | Mairübchen liegen geschmacklich zwischen Kohlrabi und Radieschen.

Sie sehen aus wie viel zu kurz, aber rund geratene Rettiche und finden sich trotz ihres Namens noch bis Ende Juni auf den Wochenmärkten: Mairübchen. In der Küche sind sie vielseitig einsetzbar: Gegart können sie als Beilage oder Hauptgericht und geraspelt als Rohkost genossen werden, wie die Verbraucherzentrale Bayern informiert.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!