Wie Schokoladen-Hersteller in der Krise kämpfen

Eine mit Schokolade ummantelte getrocknete Physalis, Mandeln in Salzkaramell oder Schokopizza - Brandenburger Schokoladenmanufakturen müssen in der Corona-Pandemie erfinderisch bleiben. Zwei Beispiele sind die Lausitzer Confiserie Felicitas in Hornow (Spree-Neiße) oder die Chocolaterie in Himmelpfort (Oberhavel). Goedele Matthyssen etwa nascht auch viele Jahre nach Gründung ihrer Schokoladenfabrik in der Lausitz gern von der eigenen Schokolade. „Schokolade macht eben glücklich”, sagt die Chocolatier. Sie sei froh, dass derzeit alle gesund seien - Familie und Mitarbeiter. „Ich empfinde ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung